tactually München anziehen anregen Alva Morgaine

Salon für Einzelstücke
Alva-Morgaine Wunderkammer für Vintage, Unikate & Kostbarkeiten steht in goldenen Lettern an der Schaufensterscheibe. Jugendstilvitrinen mit Elfenbeinschmuck, geschliffene Glassteine, Samt, Seide und Pelze: Hier tummelt sich die Modegeschichte ab 1885 mit Seidenkleidern aus den 20er und 40er Jahren, mit inspiriertem Geschick handgefertigte Kleider aus verschiedenen Teilen und Epochen kombiniert, ein schwingendes Modell aus den 1950ern. Ein besonderes Unikat ist auch der dunkelblaue Morgenmantel aus Seide mit weißen Streifen für Herren. Der ausgestopfte Pfau, kürzlich noch im Fenster, ist verkauft, seine Nachfolgerin ist eine Riesenschildkröte: Nicht museal, sondern schön wie aus dem echten Leben. Inhaberin Alva Morgaine-Pilz hat in München Kunstgeschichte studiert, Schwerpunkt auf Textil und Mode. Früh versorgte sie Freundinnen mit extravaganten Brautkleidern und hat Gespür dafür, ob ein Unikat-Stück wirklich zum neuen Besitzer passt und getragen wird. Dann kann sie auch mal sagen: „Heute ist wohl nichts dabei …“ Ihre Leidenschaft für alte Stoffe, Kleider und (skurrile) Objekte teilt sie ihn ihrem Salon, der Erinnerungen weckt an die Jahrhundertwende – an der Wand ein antiker Murano-Spiegel, kostbare Teppiche auf dem Boden und üppige Pflanzenkübel als Schmuck.

Alva-Morgaine / Hans-Sachs-Straße 9 / 80469 München Isarvorstadt Glockenbachviertel
Telefon + 49 89 12 25 33 355
www.alva-morgaine.de

Dienstag bis Freitag 11 bis 18.30 Uhr
Samstag 11 bis 18 Uhr